Willkommen beim Schützenverein Wadersloh

Wir heißen euch herzlich auf unserer Internetpräsenz willkommen. Wir hoffen, dass ihr euch schnell zurechtfindet und wie gewohnt eure Infos abrufen könnt. Zusätzlich haben wir nun ein Archiv integriert, das in Zukunft alle älteren Beiträge, nach Jahren sortiert, beinhaltet.

 

Herzlicher Schützengruß

Der Vorstand

 


Schützenkönig 2018

Ludwig Moritz sichert sich mit dem 258. Schuss die Schützenkönigswürde. Ein spannendes Schießen hat einen würdigen Sieger gefunden.


Kompaniepokal 2018

Am vergangenen Freitag, 25. Mai 2018 haben sich die qualifizierten Schützen der 4 Kompanien des Schützenvereins St. Maragrethen Wadersloh e.V. im Schützenheim am Freudenberg eingefunden. Sie wurden unterstützt von ihren Offizieren, Vorstandsmitgliedern und Schützenbrüdern sowie einigen Zuschauern. Anlass war das alljährliche stattfindende Endstechen um den Kompaniepokal im Vorfeld des Schützenfestes. Am Ende des Wettkampfes konnte Oberst Rudi Vienenkötter der II. Kompanie unter der Leitung von Kompanieführer Martin Speckmann vorläufig den Pokal überreichen. Er betonte in seiner Ansprache den dritten Pokalgewinn der II. Kompanie in Folge. Diese hatte in einem spannenden Wettkampf "Mann gegen Mann" auch in diesem Jahr den Pokal gewonnen. Als bester Einzelschütze ging aus dem Schießen Karsten Engel (I. Kompanie) hervor. Eine offizielle Übergabe des Kompaniepokals erfolgt auf dem kommenden Schützenfest. 

Vordere Reihe: Jörg Krumkamp, Mario Wachsmann, Christian Beerhues, Ralf Heitvogt, Kompanieführer Martin Speckmann

Hintere Reihe: Bastian Nienaber, Albert Essel, Tobias Dohr, Hubertus Grote

Hier können die Ergebnisse der einzelnen Schützen sowie der Mannschaften eingesehen werden.


Frühjahrsgeneralversammlung am Samstag, 21.04.2018

Am vergangenen Samstag (21.04.2018) versammelten sich 168 Wadersloher Schützen zu ihrer diesjährigen Frühjahrsgeneralversammlung in der "Alten Brennerei" Karger. Im Anschluss an die üblichen Regularien wie das Protokoll der letzten Zusammenkunft, den Kassenbericht des Geschäftsjahres, den Bericht der Sportschützenabteilung, die Aufnahme neuer Mitglieder wurden durch die Versammelten mit Stefan Tegelkämper und Julius Holtmann zwei neue Offiziere für die Jungschützenkompanie und mit Stefan Wapelhorst ein Offizier für die Jubilarkompanie bestätigt. Des Weiteren stellte der Oberst Vienenkötter den Ablauf des kommenden 155. Schützenfestes vom 09. - 11.06.2018 vor. Ein Highlight auf der Tagesordnung war die Ehrung der langjährigen Mitglieder für 25-jährige bzw. 40-jährige Tätigkeit. Ein Film des Schützenfestes von vor 25 Jahren mit dem Königspaar Holger Fleiter und Jutta Grauthoff (geb. Sterthoff) aus dem Jahr 1993/1994 bildete den offiziellen Abschluss des Abends.

Oberst Rudi Vienenkötter, König Christian Neumann, Jörg Molitor, Yves Matthäus, Jörg Vosslöcker, Martin Gödde, Hubert Kessler, Bernd Essel, Karl Heinz Tegtmeier und Major Michael Bernzen

Oberst Rudi Vienenkötter, König Christian Neumann, Alfred Witzke, Robert Haverkemper, Peter Moltran, und Major Michael Bernzen

Oberst Rudi Vienenkötter, Wolfgang Siewecke (Kompanieführer der Jubilarkompanie), Stefan Tegelkämper und Julius Holtmann (Beide neue Offiziere für die Jungschützenkompanie), Stefan Wapelhost (Neuer Offizier für die Jubilarkomapnie)

Es konnten ingesamt 168 Schützenbrüder zur diesjährigen Frühjahrsversammlung in der "Alten Brennerei" Karger begrüßt werden.

Der 1. Vorsitzende Rudi Vienenkötter führte mit seinem Vorstandsteam gekonnt durch die Frühjahrsversammlung des Schützenvereins.


"Man muss natürlich Spaß daran haben..."

... waren die Worte von Bernhard Schniederjohann am Montagnachmittag im Kreishaus in Warendorf in seiner Ansprache.

Hier war Ehrenoberst Bernhard Schniederjohann gerade im feierlichen Rahmen mit dem Verdienstkreuz am Bande durch Landrat Dr. Gericke ausgezeichnet worden.

Neben den vielen ehrenamtlichen Verdiensten wurde auch der Schützenverein St. Margarethen e.V. Wadersloh aufgeführt. So fand hier unter anderem seine Mitgliedschaft seit 1969, sein Vorsitz von 1996 - 2014, sein Engagement für die Integration der Sportschützenabteilung in den Westfälischen Schützenbund 1861 sowie der Aufbau einer neuen Jugendgruppe und die Einrichtung eines Schützenheimes für den Verein Erwähnung.

"Ihre Verdienste haben sich bis zum Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier herumgesprochen" sagte der Landrat. "Heute bedankt sich der Staat bei Ihnen" überschrieb Landrat Dr. Olaf Gericke seine Laudatio für den Geehrten im Zusammenhang mit dem unermüdlichen Einsatz für das Ehrenamt von Bernhard Schniederjohann.

Hintere Reihe - von links: Herbert Gövert, Antonius Schomacher, Bundesverdienstkreuzträger Bernhard Schniederjohann, Franz Hauffen, Peter Kleinedieckmann, Pastor Martin Klüsener

Vordere Reihe - von links: Ferdi Marke, Ferdi Schniederjürgen

Von links: Ulli Fleiter, Rudi Vienenkötter, Bundesverdienstkreuzträger Bernhard Schniederjohann, Michael Bernzen, Albert Scherf

Von links: Stv. Landrat Rudi Luster-Haggeney, Doris Schniederjohann, Bundesverdienstkreuzträger Bernhard Schniederjohann, Landrat Dr. Olaf Gericke, Bürgermeister Christian Thegelkamp


Königinnenschiessen 2018

Am vergangenen Samstag (03.03.2018) konnte der Major und 2. Vorsitzende des Schützenvereins St. Margarethen Wadersloh e.V. Michael Bernzen 17 ehemalige Königinnen des Vereins im Schützenheim am Freudenberg zum diesjährigen Königinnenschießen begrüßen. Es wurde mittlerweile zum 4. Mal um den vom Verein gestifteten Pokal "gekämpft". Die diesjährige Königin Elisabeth Neumann erwies sich als treffsicher und sicherte sich die Krone, Bärbel Reeke (Königin von 2011) errang das Zepter. Den Reichsapfel erzielte Annette Mense-Raschke (Königin von 2002).

 

Britta Illigens (Königin von 1997) ging als strahlende Siegerin aus dem Wettbewerb hervor.

von links: Elisabeth Neumann, Bärbel Reeke, Britta Illigens, Annette Mense-Raschke


Königsschiessen 2018

Am vergangenen Freitag (02.03.2018) sind insgesamt 19 Majestäten im Schützenheim des Schützenverein St. Margarethen Wadersloh am Freudenberg zusammengekommen um ihren diesjährigen Sieger zu ermitteln.

 

Die Krone errang in diesem Jahr Stefan Reeke (König von 2011), das Zepter Christian Schmeckmann (König von 1994) und den Reichsapfel der amtierende König Christian Neumann. Geschossen wurde auf einen eigens von Marc Dohr gebauten Holzvogel. Den diesjährigen Titel um die Königswürde konnte sich Jens Gregor (König von 2007) nach zahlreichen weiteren Schüssen sichern. Oberst Rudi Vienenkötter gratulierte dem diesjährigen Königspokal-Sieger im Namen aller Anwesenden mit einem "Horrido". 

von links: Oberst Rudi Vienenkötter, Christian Neumann (Reichsapfel), Stefan Reeke (Krone), Jens Gregor (Königspokalsieger 2018), Christian Schmeckmann (Zepter)


Das Königspaar 2017/2018

Das Königspaar 2017/2018 Christian Neumann und Elisabeth Neumann mit ihrem Sohn Ben.


Filmabend der Fahrt zum 40-jährigen Bestehen der Obinger Blaskapelle

Eine große Abordnung des Schützenverein St. Margarethen Wadersloh e.V. war vom 29.07.2017 bis zum 03.08.2017 in Begleitung der Feuerwehrkapelle Liesborn in Obing im Chiemgau.

Der Grund der aussergewöhnlichen Reise war das 40-jährige Bestehen der Obinger Blaskapelle.

 

Oberst Rudi Vienenkötter hatte die Teilnehmer der Fahrt mit ihren Ehefrauen zu einem kleinen Filabend am 25. November 2017 in das Schützenheim am Freudenberg eingeladen.

 

Hier wurde zusammengetragenes und aufbereitetes Film- und Bildmaterial vorgeführt. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.

 

Zu Beginn des Abends nutzte der Oberst und 1. Vorsitzende die Gelegenheit sich noch einmal bei allen, die an der Organisation der Fahrt beteiligt waren, zu bedanken.

Die Teilnehmer der Obingfahrt nutzten die Gelegenheit Rückblick zu halten auf die gemeinsamen Erlebnisse

Alfons Gödde und Dieter Schulze-Brexel hatten ausreichend Film- und Photomaterial aufbereitet mit Erinnerungen an den gemeinsamen Ausflug

Die musikalische Untermalung übernahm an diesem Abend die Feuerwehrkapelle Liesborn - mit spontaner Unterstützung der Majestät Christian Neumann


Herbstgeneralversammlung 2017

Am vergangenen Samstag (28.10.2017) versammelten sich 137 Wadersloher Schützen zu ihrer diesjährigen Herbstgeneralversammlung. Um ihr 154. Schützenfest Revue passieren zu lassen trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins St. Margarethen e.V. in der "Alten Brennerei" Karger.

Oberst Rudi Vienenkötter gewährte im folgenden Tagesordnungspunkt einen ausführlichen Rückblick auf das 154. Schützenfest im Juni 2017. Im Tagesordnungspunkt "Wahlen" wurde Alfons Niehüser als Beisitzer der II. Kompanie und gleichzeitig Verantwortlicher für die Kinderbelustigung bestätigt. Alfons Eversloh verabschiedete aus dem Vorstand. Für die III. Kompanie wurde hier von der Versammlung Jürgen Wickentrup gewählt. Schatzmeister Alber Scherf und Geschäftsführer Ulrich Fleiter wurden ebenfalls in ihren Aufgaben im geschäftsführenden Vorstand bestätigt.

Unter der Rubrik "Verschiedenes" gab Vienenkötter einige Termine für das kommende Jahr bekannt. Ein Film des vergangenen Schützenfestes bildete den offiziellen Abschluss der Zusammenkunft.

Der erste Gruß von Oberst Rudi Vienenkötter galt der amtierenden Majestät Christian Neumann

Insgesamt waren 137 Mitglieder zur Herbstgeneralversammlung erschienen


Flaggenhissung nach dem Jubiläum der Obinger Blaskapelle


Flaggenhissung in Wadersloh vor dem Jubiläum "40 Jahre Obinger Musikverein" Bayern.

 

Seit einigen Jahren erhalten die Wadersloher Schützen auf unterschiedlichen Kanälen Filmbotschaften der befreundeten bayrischen Vereine mit einer Flaggenhissung in Bayern zum Wadersloher Schützenfest.

Vor dem Jubiläum "40 Jahre Obinger Musikverein" wollte man diese Tradition auch in Wadersloh aufgreifen.

Aus diesem Grund hatte Oberst Rudi Vienenkötter das neue Königspaar Elisabeth und Christian Neumann, das Offizierscorps und den Vorstand des Wadersloher Schützenvereins sowie die Feuerwehrkapelle Liesborn zu einer Flaggenhissung eingeladen.

Sein erster Gruß galt dem Bürgermeister Christian Thegelkamp, der für diese Idee den Wadersloher Rathausplatz mit seinen Fahnenstangen zur Verfügung stellte.

Der Hauptmann der Fahnenkompanie Ewald Heidebur ließ für die Obinger in Wadersloh nicht "nur" eine, sondern gleich drei Fahnen hissen. Die musikalische Untermalung der Zeremonie übernahm die Liesborner Feuerwehrkapelle unter der Leitung von R. Windhövel.

Die Zeremonie wurde im Film festgehalten und nach Bayern übermittelt.


Fahrt zum 40-jährigen Bestehen der Obinger Blaskapelle

Am Samstag 29.07.2017 startete eine Abordnung des Schützenverein St. Margarethen Wadersloh e.V. in Begleitung der Feuerwehkapelle Liesborn mit dem Ziel Obing im Chiemgau. Eine mittlerweile jahrzehntelange Freundschaft verbindet die beiden Vereine.

 

Nach längerer Busfahrt wurde man gegen 17 Uhr am Ziel durch die Obinger Blaskapelle in Empfang genommen. Um 19 Uhr erfolgte die Teilnahme an der Hl. Messe für die verstorbenen Mitglieder der Obinger Blaskapelle.

 

Der Festsonntag startete mit dem farbenprächtigen und klangvollen Kirchzug vom Festzelt zum Festgottesdienst. Dieser wurde unter freiem Himmel bei Sonnenschein auf der großen Wiese am Obinger See gefeiert. Insgesamt 17 Musikkapellen waren der Einladung des Obinger Musikvereins gefolgt.

 

Die ingesamt 160 Gäste aus Wadersloh, angeführt von ihrem Königspaar Christian und Elisabeth Neumann, stellten ein besonderes Highlight im anschließenden Festzug dar. Neben vielen auswärtigen Schaulustigen war natürlich auch ganz Obing auf den Beinen. Die Feuerwehrkapelle Liesborn und die Schützen aus Wadersloh ließen es sich nicht nehmen den Jubeltag kräftig mitzufeiern.

 

Der Montag wurde für einen Ausflug zum naheliegenden Chiemsee genutzt. Im Rahmen der 53. Burschengaufest des Burschenvereins "Frohsinn" Obing fand am Abend das mehr als beeindruckende Konzert der Gruppe "Blechschaden" aus den Reihen der Blechbläser der Münchner Philharmoniker statt.

 

Am Dienstag, 01.08.2017 wurde die Rückreise angetreten. Gegen 19:30 Uhr wurden die Wadersloher in der Heimat in Empfang genommen.

Die Abordnung des Schützenvereins St. Margarethen Wadersloh e.V. in Begleitung der Feuerwehrkapelle Liesborn tritt an vor dem Gasthof-Hotel Oberwirt.

Die Abordnung wurde am Festsonntag durch die Obinger Blaskapelle herzlich begrüßt.

Der Schellenbaum des Wadersloher Schützenvereins wurde zum Blickfang beim Festumzug - ein Highlight beim 40-jährigen Bestehen der Obinger Blaskapelle.

Die Wadersloher stellten auch im Festzelt ihre Feierlaune unter Beweis.